M.G. aus H.:

Warum ich mich für einen Vermögensberater entschieden habe:
Über die Jahre meines Berufslebens habe ich viel Geld zusammen gespart und will dieses verständlicherweise nicht durch leichtfertige Fehlentscheidungen im Wert verringern oder gar verlieren. Deshalb habe ich mich mit Hilfe von Büchern, Zeitschriften und  Bankberatern über Jahre mit der Thematik einer gewinnbringenden Geldanlage beschäftigt. Dabei musste ich feststellen, dass die Empfehlungen nur für die damalige, relativ kurzfristige Situation, gut geeignet waren.

Es fehlte eine ganzheitliche Strategie für meinen Lebensweg. Dabei sollen Themen wie Inflation, Geldentwertung, Lebenserwartung, Ruhestandsplanung, berufliche und private Risiken so gut wie möglich berücksichtigt werden. Dies ist für mich nicht allein durch das Lesen von Fachlektüre möglich. Bei Bankberatern mußte  ich mehr und mehr feststellen, dass ich das Geld im Interesse des Beraters und weniger für mich angelegt hatte. Es fiel mir auch von Jahr zu Jahr schwerer die Bewegungen auf dem Finanzmarkt zu verstehen und mir dadurch eine eigene Strategie für die monatlich wachsenden Spareinlagen zu entwickeln.
So entstand bei mir der Wunsch eine auf mich zugeschnittene Geldanlagestrategie zu entwickeln, die regelmäßig der aktuellen Situation angepasst werden kann.

In vielen großen erfolgreichen Unternehmen geht man mehr und mehr dazu über sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren. Arbeiten, die ein Spezialwissen und jahrelange Erfahrung erfordern werden an Fremdfirmen beauftragt. Aus eigener guter Erfahrung in meinem Unternehmen, habe ich mich entschlossen für meine Geldanlage den gleichen Weg zu gehen. Meine Kernkompetenz ist allerdings die Freizeit, Familie, Freunde und Beruf. Ich beschäftige ich mich aber weiterhin informativ mit dem Thema Geldanlage.

Wie ich zu Herrn Westerhaus kam:
Um einen möglichst seriösen und kompetenten Spezialisten zu finden, habe ich mich an den Verbund Deutscher Honorarberater gewandt. Dieser empfiehlt nur Berater, die bestimmte Kriterien erfüllen und ständig weitergebildet werden.

Meine ersten Erfahrungen
:
In einem ersten persönlichen  Gespräch mit Herrn Westerhaus konnte ich tatsächlich feststellen, dass er sich für mich und meine private Situation im Ganzen interessiert. Nach Vorlage aller meiner Geldanlagen und Versicherungen haben wir meine zukünftigen Pläne und Ziele besprochen. Aus allen meinen Daten hat Herr Westerhaus meinen privaten Finanzplan erstellt. Darin wurden u.a. meine Einnahmen, Ausgaben und eine Vermögensbilanz beschrieben. Unter  Berücksichtigung meiner Wünsche, Ziele, angenommene Inflation, Gehaltsentwicklung und Lebenserwartung wurde auch graphisch die mögliche Vermögensentwicklung dargestellt. Interessant war dabei zu sehen, wie viel Vermögen man bis zur Rente angespart haben sollte, um ohne Einschränkungen im Ruhestand weiterleben zu können.

Diese Finanzplanung hat ohne Frage ihren Preis. Mir ist aber bewusst, dass viele Fehlentscheidungen in der Vergangenheit auch ihren Preis hatten. Tipp:  Bei einer gut sortierten Übergabe der vielen Unterlagen an Herrn Westerhaus kann man ihm viel Zeit ersparen und die Kosten so reduzieren.
Auf Grundlage der Finanzplanung werden Handlungsempfehlungen gegeben. Die dabei empfohlenen Anlagen sind frei von Ausgabeaufschlägen. Provisionen werden in der Regel mit einem Honorar verrechnet, bzw. ausgeschüttet. Bei Banken würden diese nicht unerheblichen Provisionen einbehalten werden.

Ausblick:
Bei Herrn Westerhaus bekomme ich das Gefühl, dass meine persönliche finanzielle Situation und die weitere mögliche Entwicklung langfristig betrachtet wird. Dabei berücksichtigt er auch nationale und internationale politische und wirtschaftliche Entwicklungen. Er tauscht sich dabei mit weiteren Spezialisten aus und beschäftigt sich intensiv mit den zu empfehlenden Geldanlagen. Dabei sucht er auch das persönliche Gespräch mit den Gründern und Betreuern der Geldanlage.

Persönliche Anfragen werden immer schnell, konkret und umfangreich beantwortet. Aus diesen Gründen fühle ich mich bei Herrn Westerhaus gut betreut und fühle mich nicht mehr alleingelassen bei der Anlageentscheidung. Ein mögliches Tief im Depot kann man auf dieser Basis besser verkraften, als wenn es die alleinige Entscheidung gewesen wäre. Der Erfolg wird sich sicherlich in einigen Jahren zeigen, da es um eine langfristige Strategie geht.“

Westerhaus Finanzplanung

Pommernstraße 4
23795 Bad Segeberg